Semesterende

Entschuldigung, dass ich nicht schon gestern geschrieben habe, aber ich habe nicht wirklich viel zu sagen diese Woche.
Das Interessanteste ist wohl, dass es das erste Mal seit Anfang September bei uns geregnet hat. Trotzdem war es nicht relativ viel. Wir erwarten fuer naechste Woche noch einmal Regen und das sollte es dann auch erstmal gewesen sein.
Ausserderm schreiben wir naechste Woche unsere “Final Exams”. Das ist ein grosser Test ueber alles was im Semester gelernt wurde. Die Finals nehmen am Ende 20% der Gesamtnote ein, also kann man sagen, dass es wirklich wichtig ist dafuer zu lernen.
Ich wurde oefters schon mal von Freunden gefragt ob die Schule in den USA schwieriger ist. Ich wuerde sagen, dass es sehr von den Klassen abhaengt, Mathe ist hier deutlich einfacher, Physik ist ungefaehr gleich und Geschichte ist sogar deutlich schwieriger. Ausserdem ist es insgesamt schwieriger gute Note zu kriegen. Hier die Skala:

A 100% – 90%
B 90% – 80%
C 80% – 70%
D 70% – 60%
F 60% – 50%

Wenn man unter 60% in einem Test hat, ist man durchgefalllen.
Ausserdem muss man wenn man krank war, alles in seiner Freizeit (ja auch Tests) nachholen Ausserdem darf man nur 10 Tage im Halbjahr abwesend sein.
Ich kann garnicht glauben, dass die Zeit so schnell vergeht. Trotzdem komme ich bei den Temperaturen ( immer noch 25 Grad) nicht wirklixh in Weihnachtsstimmung.

Zum Abschluss moechte ich noch Danke sagen, dass mein Blog schon ueber 2000 Besucher hatte, dass waren wirklich deutlich mehr als ich erwartet habe. Wegen euch macht es mir immer wieder Spass zu schreiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>